Das Konzert der Tiere

Am 29. Mai 2012 war das Nimmerland-Theater aus Hannover zu Gast. Gespielt wurde das Stück „Das Konzert der Tiere“, ein Musiktheater-Stück, in dem das geplante Konzert nur unter einigen Schwierigkeiten am Schluss doch noch stattfinden kann und nicht wie sonst immer abgesagt werden muss. Mit vereinten Kräften schaffen es die Tiere des Orchesters am Ende, die böse Wolke zu vertreiben, die den Himmel so verdunkelt, dass Papa Bär am Kontrabass angeblich die Noten nicht lesen kann. Alle Tiere sowie der Dirigent wurden von einem einzigen Schauspieler gespielt, der es mit einfachen und überzeugenden Mitteln schaffte, sich in Sekundenschnelle in die verschiedenen Rollen zu verwandeln. Zusätzlich gab es eine Instrumentenschau, bei denen die Schüler die wichtigsten Orchesterinstrumente erproben konnten. Mit Begeisterung entlockten sie der Tuba, der Pauke, der Violine und weiteren Instrumenten erste Töne und stellten sich immer wieder erneut in der Schlange an. Eine gelungene Unternehmung, die Unterhaltung und Lernen hervorragend vereinte.